Autovervollständigung, Teil 1 von n

Wenn es etwas gibt, dass mich immer wieder in unfaßbares Erstaunen versetzt, dann ist es die Autovervollständigung von Apples iPhone wenn man es auf Deutsch betreibt. Wie man so etwas sauschlechtes ernsthaft vermarkten kann ist mir ein Rätsel. Vielleicht ist es ja eine Verschwörung um uns die ganzen Anglizismen schmackhaft zu machen die einem tagtäglich unterkommen?

Heute habe ich „Staatsbürgerschaft“ eingetippt. Das iPhone machte daraus „Staatsbürgerschaf„. Kein Witz! Naja, ein wenig recht hat es damit ja auch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s