Grundversorgt

Eines der ersten Dinge die man so nach dem Umzug macht: man kümmert sich um Strom, Internet, Telefon. In dieser Reihenfolge. 🙂

Auf die Frage welches denn mein Stromzähler sei (wegen Nummer, Zählerstandsmeldung…) teilte mir mein neuer Vermieter mit, dass er „das“ schon an EON gemeldet hat. Was? Warum? Warum EON? Das weiss ich nicht. Ich wollte überhaupt nicht zu EON, die sind viel zu teuer. Der Ökostrom von Vattenfall ist (in meinem Fall) pro Jahr 150€ billiger als der Atomstrom von EON, und nach 12 Monaten gibts 50€ Bonus, da wäre ich ja schön blöd…

Erstaunlich: irgend jemand kann einfach in meinem Namen einen Vertrag mit einem Stromanbieter abschließen – spinne ich?!

Die sofort eingereichte Kündigung nutzt nichts: der Vertrag läuft noch bis 31. Juli… für einen Moment verspüre ich in solchen Momenten den Impuls, dem mal gründlich nachzugehen (und den Sachverhalt von einem freundlichen Anwalt überprüfen zu lassen) …aber andererseits, das Opfer bringt man ja gerne für die guten bayrischen Grundversorger von EON, oder?

Vom gesparten Nervenverschleiß ganz zu schweigen – wenn man anfängt, sich mit dieser Maschinerie auseinanderzusetzen oder nur darüber nachzudenken, was da abgeht, dann schnappt ohnehin der Wahnsinn nach einem. Bananenrepublik in Farbe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s