Spass mit der Aachen Münchener

Seit vielen vielen Jahren habe ich eine kleine fondsgebundene Lebensversicherung, aus den Zeiten wo man sich denkt „na ja, damit man mal was hat“. Seit 18 Jahren 50DM monatlich in eine Mix aus diversen Fonds und festverzinsten Papieren. Versprochen wurde natürlich eine hervorragende Rendite – tatsächlich ist das, was bis heute zusammengekommen ist kaum mehr als das was ich netto eingebezahlt habe. Unter Berücksichtigung der Inflation also real ein Verlust.

Natürlich, das kann man jetzt auf schlechte Aktienkurse usw. usf. schieben, und derzeit sehr niedrige Anteilswerte, aber ich meine… hallo? Über einen Zeitraum von 18 Jahren sollten findige Fondmanager wohl etwas mehr aus meinem Geld machen können als Miese, oder? Vermutlich haben die Fondsmanager auch gar nicht so schlecht gearbeitet, nur die Mitarbeiter aus dem Strukturvertrieb haben die ersten 4 Jahre meiner Beiträge in Form von Provision verfressen, oder sowas.

Aber das nur nebenbei. Den eigentlich geht es mir ja um was anderes: da ich Deutschland verlasse, habe ich mich entschlossen diesen unsinnigen Vertrag zu kündigen und mir das Guthaben auszahlen zu lassen (bei der Miese die ich bis jetzt damit gemacht habe kann ich mir auch gleich ein Auto kaufen, der reale Wertverlust dürfte ähnlich sein, ich habe aber wenigstens was davon: ich kann damit fahren!).

Es tritt also der für alle Versicherungen schlimmstmögliche Fall ein: der Kunde will Geld – SEIN eigenes Geld!

Das geht natürlich nicht so einfach. Ich schickte die erste Kündigung hin. An die Central Krankenversicherung, die auf meinem jährlichen Wertmitteilungen als Ansprechpartner für alle Vertragsfragen draufstand. Dummerweise hatte ich die Kopie in den Umschlag gesteckt, und nicht das unterschriebene Original. Es dauerte auch nur zwei Tage, dann hatte ich ein Schreiben von der Aachen Münchener im Briefkasten, dass die eigenhändige Unterschrift fehlt. Schnell reagieren KÖNNEN sie also, wenn sie wollen.

Also am Tag darauf nochmal eine Kündigung geschickt. Wieder an die Central Krankenversicherung. Per Post. Unterschrieben. Nach drei Wochen – nichts. Keine Reaktion. Ein Anruf – nein, es ist keine neue Kündigung eingegangen. Natürlich, was auch sonst? Die hat der Briefkasten verschluckt, oder der Postbote. Das passiert mir ständig (nein – man kann über die Post sagen was man will: es ist in meinem ganzen Leben noch NIE ein Brief verlorengegangen; nur der an die Aachen Münchener… ein Schelm, wer Böses dabei denkt…).

Also ein Fax geschickt und das Sendeprotokoll ausgedruckt. Selbstverständlich war mittlerweile Monatswechsel und in bin in den nächsten Monat gerutscht, also Kündigung erst einen Monat später wirksam. Verdammt!

Nach etwa 10 Tagen (dauerte also schon etwas länger…) kommt dann ein Schreiben mit den üblichen Textbausteinchen, so in etwa: „Sie haben Ihre Versicherung gekündigt. Nun wird die Welt untergehen. Aber unser Außendienstmitarbeiter will Ihnen gerne helfen, das zu verhindern und gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung zu suchen“. Wohlgemerkt: dafür werden dann schon 10 Tage benötigt.

Ich zurückgeschrieben: „ich habe schon die beste Lösung gefunden: ich kündige meinen Vertrag, sie überweisen mir mein Guthaben. Und bitte keinen Kontakt durch einen Außendienstmitarbeiter“. Das war Mitte September.

Die Zeit vergeht. Gestern am 15.10. habe ich endlich ein auf 13.10. datiertes Schreiben im Briefkasten. Ich muss die Original-Police zurücksenden damit mir MEIN Geld überwiesen werden kann. Ein 18 Jahre altes Dokument! Trotz 5 Umzügen habe ich es gleich gefunden – und diesmal gleich als Einschreiben mit Rückschein an die werte Versicherungsgesellschaft geschickt. Nicht dass man mir das gleich auf die Kündigungsbestätigung hätte schreiben können, nein. Darauf muss man nochmal einen Monat warten.

Aber jetzt kommts: wenn ich den Original-Versicherungsschein NICHT zurückschicken könnte wird mein Guthaben drei Jahre lang zinslos reserviert (wie großzügig), und weiter, Achtung: „Der Anspruch auf diesen Betrag verjährt nach 3 Jahren.“

Wahnsinn, ist sowas rechtens?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s