Ich darf arbeiten

Timeline. Heute war die Arbeitsgenehmigung im Briefkasten. Das ist ein scheckkartengrosses Dokument mit dem (schrecklichen) Lichtbild und einem meiner Fingerabdruecke, von der vorausgegangenen biometrischen Erfassung. Es handelt sich dabei um die sog. „Combo Card“ die gleichzeitig auch als Reisegenehmigung (Advanced Parole) dient. Die beiden Dokumente haben die Nummern I-766 und I-512.

Pikantes Detail naemlich: reist man aus waehrend der Status noch nicht endgueltig bestaetigt ist verfaellt der Antrag – dann muss man ein Visum beantragen um wieder einzureisen! Aufgrund der eigenen Sicherheit will man momentan nun vielleicht nicht nach Mexiko reisen, aber wenn ich aus irgend einem familiaeren Grunde ploetzlich nach Deutschland zurueck muesste waere das jetzt moeglich. (hey Verwandtschaft: bitte trotzdem keinen Scheiss machen, OK?)

Jetzt koennte ich mir also so langsam mal ueberlegen, was ich denn in Zukunft arbeiten will. 🙂 Ich bin mir (aufgrund der vergangenen Erfahrungen) nicht sicher, ob ich mit der Arbeitsgenehmigung auch den kalifornischen Fuehrerschein machen kann: in der Liste der Dokumente die als Nachweis der „legal presence“ (also des legalen Aufenthalts) gelistet sind steht die „Employment Authorization Card“ drin – auf der Rueckseite der Arbeitsgenehmigung steht, dass diese KEIN Beweis fuer „permanent residence“, also eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung, ist. Das ist zwar ein Unterschied, aber eigentlich bin ich, was Abfuhren beim DMV angeht, wirklich ausreichend bedient.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s