Detektei Kunz

Heute war eine falsch adressierte Weihnachtskarte in unserem Briefkasten. Also… die Adresse war schon richtig (unsere) aber der Adressat falsch. In unserem Haus wohnt die Person an die die Karte gehen sollte nicht. Oder auch andersrum: der Adressat ist richtig, die Adresse falsch, und der Brief im falschen Briefkasten. Aber ich schweife ab, denn dem Briefträger ist das egal, der geht stur nach der Adresse. Auf dem Briefkasten steht ja kein Name.

Die Liebste meinte: einfach wieder einwerfen, „no such person here“ draufschreiben. Ich spiele lieber Detektiv. Steht ja sowohl der Name des richtigen Empfängers, als auch eine Absenderadresse drauf. Und da sogar Straße und Blocknummer stimmen (nur die Hausnummer ist unsere) muss das ja eigentlich ein Nachbar von uns sein.

Und Facebook hilft. Nach dem Absendernamen und Ort gesucht: nur ein Treffer, Glück gehabt. Die Freundesliste des Absenders ist öffentlich. Aufgemacht, durchsucht, Treffer: der Adressat der Glückwunschkarte ist auch in der Freundesliste. Profil angeklickt, ein Familienfoto, das Gesicht kenne ich: der Nachbar!

Das hätte ja eigentlich gereicht aber… die Fotoalben sind öffentlich, und ich konnte nicht wiederstehen…

Jetzt weiss ich also nicht nur wie er, seine Frau und ihr Hund heissen, sondern auch, wann sie geheiratet haben, dass sie ihre Flitterwochen in der Südsee verbracht haben, wer ihr Hochzeitsfotograf war (da ist ein Name mit Copyright-Symbol im Bild), wer bei der Halloween-Party zu Gast war (Facetags sei Dank), usw. usf.

Leute, kontrolliert Eure Privatsphären-Einstellungen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s