Segelausflug

Freunde von uns mieten gelegentlich ein Segelboot und verbringen einen Tag in der Bucht von San Diego. Sie mieten ein ausreichend grosses Boot um Freunde mitzunehmen und man teilt sich die Kosten. Jeder bringt was zu essen und/oder zu trinken mit. Ich hatte einen Käsekuchen gemacht und davon blieb überraschenderweise mal wieder nichts übrig. 🙂

Der Gedanke über mehrere Stunden hinweg mit anderen (teilweise fremden!) Menschen auf so kleinem Raum eingepfercht zu sein hat mich anfangs mit Unbehagen erfüllt, allerdings war auf dem Boot dann genug Platz, so dass sich introvertierte Menschen bei Overload mal eben für ein paar Minuten unter Deck zurückziehen können.

Aus dem Hafen raus ging es zunächst in Richtung Coronado Bridge, eine ziemlich coole Brücke die San Diego mit der Coronado-Halbinsel (die mit die Bucht von San Diego bildet) verbindet. Dann wurde geankert, der eine oder andere ging schwimmen, wir aßen zu mittag und segelten aus der Bucht heraus an der Landzunge von Point Loma entlang. Auf offene Meer kamen wir nicht hinaus, dafür reichte die Zeit dann nicht.

Ich habe ein paar Bilder mit dem Telefon gemacht und im Vintage-Retro-Look verwurstelt:

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s