Slot Canyon Explorer

Die Wüste hat es mir ja zunehmend angetan – war ich anfangs eher skeptisch, was diese karge, abweisende und dürre Landschaft betrifft bin ich mittlerweile doch zu einem echten Fan davon geworden. Die Leere und Weite einerseits, aber auch die unglaublichen Landschaftsformen und die vielen Details haben es mir wirklich angetan.

Besonders begeistert bin ich von Slot Canyons, übersetzt also in etwa, äh, Schlitztälern?! Das sind mehr oder weniger schmale Einschnitte in weichem Gestein, wo sich das Wasser von winterlichem Regen und sommerlichen Gewitterstürmen über die Wüste zusammen mit Geröll langsam immer tiefer einen Weg in den Fels gefräst hat. In diesen Slot Canyons hat man so ein bißchen das Gefühl im inneren der Erde zu sein. Anders als stockfinstere Höhlen sind die Canyons natürlich oben offen, so daß zu jeder Zeit das Sonnenlicht – oft indirekt – hineinfällt. Schattig ist es also, und ein kühler Luftzug ist darin meistens auch. Sehr angenehm nach dem Anmarsch auf staubigen Pfaden wenn die Sonne runterknallt. 🙂

Mein Erstkontakt mit einem Slot Canyon war im Dezember 2011, als ich mit Hans bei einer Wüstenwanderung eher unerwartet in einen wirklich tollen Canyon stolperte (kürzlich haben wir diesen Ort zum zweiten Mal aufgesucht). Seither habe ich immer wieder meine Fühler und die Wanderfüße ausgestreckt, um mehr davon zu finden, zu sehen und natürlich zu fotografieren. Und Toni ist meistens auch mit dabei.

 

Trotz ihrer mittlerweile 12 Jahre ist sie noch gut zu Fuß, und wenn ich am Abend den Rucksack packe und das Kamerazeugs für die Wanderung zusammenstelle, dann steht sie wedelnd daneben und würde am liebsten sofort aufbrechen. Und wenn ich dann am nächsten Morgen aus dem Schlafzimmer komme und meine Wanderhosen anhabe hopst und tanzt und springt und freut sie sich so arg – selbst wenn ich wollte könnte ich sie dann gar nicht daheim lassen, es würde mir ja das Herz brechen. 🙂

Der Slot Canyon in dem ich sie in dem Bild oben fotografiert habe ist „neu“ für uns. Ich habe ihn in einem Video bei Facebook gesehen und war sofort begeistert wie rau und wild er aussah. Im zweiten Anlauf habe ich ihn dann zusammen mit meinem Freund Joe dann auch gefunden.

Im sandigen Boden der trockenen „Washes“ tut sich Toni mit ihren kleinen Pfoten ziemlich schwer, da trage ich sie dann ein bißchen, bis der Boden wieder fester wird. Zusammen mit ausreichend Proviant und Wasser für uns beide haben wir auch diese knapp 15km lange Wanderung gut überstanden. Ich habe ein kleines Schälchen aus dem Toni trinkt, und was sie nicht trinkt kippe ich ihr ins Fell, in den Nacken und Rücken, die Verdunstung kühlt sie dann gut. Drei Liter Wasser brauchen wir beide zusammen auf diese Weise bei so einer Wanderung dann durchaus.

Drei schwarz-weiß Bilder von diesem Slot sind auf meiner Fotoseite. Ich glaube eines davon wird mein Foto des Monats für April, wenn nicht noch ein sensationelles Bild in den nächsten zwei Tagen entsteht. 🙂

Advertisements

6 Comments

  1. Schönes Bild! Und wenn Du so von Toni sprichst, kommt der Wunsch nach einem Hund wieder in mir hoch… Muss mich wohl mal mit meiner Tochter verbünden. 😉

    Ein Slot Canyon ist so etwas wie eine Klamm? Oder ist das eher nicht damit vergleichbar?

  2. Ist ja eine herrliche Lichtstimmung im Canyon. Du sagst, das Gestein wäre weich. Ist das sandig? Muss man da nicht immer Angst haben, das da was auf einen fällt?

  3. Schön das es Toni noch so gut geht…ich hatte eine Hündin „Asta“,die 16 Jahre alt wurde…wenn ich die Taschen packte und ins Burgenland mit der Familie fuhr, rastete sie förmlich aus und trotz hohen Alters schaffte sie noch den Sprung ins Auto.Bei der Einfahrt in unseren Ort sang sie in höchsten Tönen …sie konnte die Ankunft in unser Haus kaum erwarten.Schön war diese Zeit mit ihr!Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s