Schisser, immer noch (und Wetter)

Gewitter hasst Toni mittlerweile glaube ich noch mehr als damals in Deutschland. Kürzlich hatten wir eine Reihe von höchst ungewöhnlichen Tagen mit (für San Diego) heftigem Regen und Gewitter. Was macht Toni? Versteckt sich hinter der Kloschüssel!

Toni Angsthase

Der Regen im Juli hat alle Rekorde gebrochen. Noch nie hat es in San Diego seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1850 im Juli mehr geregnet als in den letzten Tagen. Es hat im Juli 2015 jetzt sogar mehr geregnet als im Januar und Februar 2015 zusammen – normalerweise so ziemlich die beiden nassesten Monate im Winter…

Ich habe ein – für deutsche Verhältnisse vermutlich völlig uninteressantes 😉 – Zeitraffervideo gemacht, das war Sonntag nachmittag (gestern), genau als der Regen wieder begann. Es hat dann tatsächlich etwa 2-3 Stunden ununterbrochen geregnet. Das ist absolut außergewöhnlich.

Normalerweise schaffen es im Juli gelegentlich so etwa 2-3 einzelne Regentropfen hierher… dieses Mal haben es verschiedene Faktoren möglich gemacht, dass die Überreste eines tropischen Hurrikans („Dolores“) aus dem Süden sich nicht über dem Meer verflüchtigt haben, sondern tatsächlich die Küste erreichten. Es war in den letzten Tagen daher auch extrem schwül.

Ihr seht, ich entwickle mich langsam auch zu einem Wetter-Nerd. Das ist wirklich spannend, was hier passiert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s