V.

Wir sind ja nun beileibe keine Hardcore-Veganer (dabei dreht man über kurz oder lang glaube ich durch). Wir kaufen einfach kein Fleisch mehr. Aus. Wenn wir mit Freunden ausgehen dann sind wir recht entspannt im Umgang mit unserem Fleischverzicht, und kommen so am Ende auf 1x pro Woche Fleischverzehr. Wenn möglich Fisch, oder Geflügel. Rind am besten gar nicht. Das nur mal so vorneweg.

Denn Jan Fleischhauer fragt bei SPON: „Sind Vegetarier die besseren Menschen?“ (er meint Veganer) und faselt im Anschluß überwiegend einfach nur gequirlte Kacke.

Für Herrn Fleischhauer und auch sonstige interessierte mal ein paar Denkansätze:

  • je nachdem welcher Statistik man glaubt und welche Berechnung man verwendet trägt die Nutztierwirtschaft zwischen 18% und über 50% Treibhausgase bei. Im ungünstigsten Fall ist das mehr als das was das gesamte Transportwesen (Autos, Lastwäge, Züge, Schiffe, Flugzeuge) an CO2 ausstößt. Und Wiederkäuer furzen Methan, das als Treibhausgas wesentlich potenter ist als CO2. Einige Forscher nehmen daher bereits an, dass es unser Fleisch- und Milchproduktekonsum ist, den wir radikal reduzieren müssen wenn wir tatsächlich den Klimawandel bekämpfen wollen – und nicht nur die Verwendung von fossilen Brennstoffen.
  • in Brasilien werden Aktivisten die gegen die Abholzung von Regenwald protestieren (daraus werden entweder Weideflächen oder Anbaugebiete für Soja und Mais, also Tierfutter) schonmal kurzerhand um die Ecke gebracht, wenn sie der lokalen Fleischindustrie im Weg sind.
  • Trinkwasser und ganze Küstenstriche werden durch Gülle verseucht.
  • es werden insgesamt ungefähr 2000 Liter Frischwasser benötigt, um einen einzigen Rinderbrätling („patty“) für einen Hamburger zu produzieren. Das Konzept des „Virtuellen Wassers“ wird hier schön veranschaulicht: Water (Englisch, bitte einfach runterscrollen). Mit dem Wasser, das für einen einzigen Burger draufgeht kann man 1-2 Monate lang jeden Tag duschen. Oder mindestens 500 Tage lang Trinkwasser haben.
  • 1% aller Schlachtschweine lebt noch, wenn sie in der Brühtrommel landen. Heißt, dass das Tier bei lebendigem Leibe in kochendem Wasser landet. Die Schreie sind entsetzlich. Schweine sind fühlende, lebende und recht schlaue Tiere.
  • In den USA werden mehr Pflanzen für  Tierfutter angebaut als für menschlichen Verzehr. Das dürregeplagte Kalifornien exportiert Alfalfa (und somit indirekt Millionen Liter von Frischwasser) nach China, wo es als Tierfutter verwendet wird – der Fleischkonsum in China steigt im Zuge des wachsenden Wohlstands in der Bevölkerung. Über 1 Milliarde Menschen in China wollen mehr Fleisch.
  • Insbesondere rotes Fleisch und verarbeitetes Fleisch (Pökelsalze etc.) werden mit Darmkrebs und Arterienerkrankungen in Verbindung gebracht.

Man kann die Vorteile einer vegetarischen/veganen Ernährung also grob aufteilen in Gesundheit, Umweltschutz (Klima, Wasser, Land), Tierschutz, Menschenschutz.

Und in dem man den Konsum von Fleisch und tierischen Produkten (drastisch) reduziert trägt man zu diesem ganzen Wahnsinn nicht mehr bei. Ergo: ja, Vegetarier sind die besseren Menschen. Das ist für viele erstmal schwer zu verdauen, aber die Daten sind alle da.

Und der Idiot Fleischhauer ergeht sich ernsthaft in Blicke auf die Nazis und Geschwurbel von fühlenden Pflanzen. Die Nazis haben auch Autobahnen gebaut und Arbeitsplätze geschaffen – wenn mich meine Erinnerung nicht trügt gab es in Nazideutschland eine Zeit lang sogar Vollbeschäftigung. Ist das Streben danach deswegen auch mit Skepsis zu betrachten? Was für ein beschissener Vergleich.

Und dann noch dieser Bullshit mit den Monokulturen – die größten Monokulturen sind die wo Tierfutter angebaut wird! Gentechnisch veränderter Mais und Soja natürlich (schaut einfach mal auf die Felder vor Eurer Haustür, wenn es sie denn gibt).

Echt jetzt, SPON? So eine populistische Scheiße müßt Ihr veröffentlichen?

PS: Menschen, die Fleisch und andere tierische Produkte essen, neigen eher zu Vorurteilen und befürworten eher autoritäre Strukturen und Hierarchien.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s